Nachrichten aus Greifensee, 15. Januar 2009

Trio Fontane» brillierte im vollbesetzten Landenbergsaal

Drei junge, sympathische Talente erfreuten das Publikum mit hervorragenden Interpretationen.

Den absoluten Höhepunkt im harmonischen Zusammenspiel des «Trio Fontane» erlebten die Zuhörer beim Klaviertrio in g-Moll von Antonín Dvorák. Die vielen effektvollen Stellen verlangen höchste Präzision. Die jungen Musiker spielten flüssig und wirklich perfekt zusammen. Es war ein Genuss zu sehen und zu hören, mit welcher Leidenschaft und mit wie viel Emotionen sich die Pianistin wie die Streicher engagierten.

Der Name «Trio Fontane» leitet sich ab von «Tre Fontane» als drei Quellen musikalischer, sprudelnder Ideen. Dass die Musiker diesem Motto nachleben, zeigen sie mit ihrer Art der Aufführungspraxis.Die Konzertbesucher im bis auf den letzten Platz besetzten Landenbergsaal waren sich einig: Das junge Ensemble setzt höchste Massstäbe in der Interpretation der Literatur für Klaviertrio.
Lesen Sie den ganzen Artikel »

Posted in Presse. RSS 2.0 feed.